Ing. Rudolf Robin zum Landesfeuerwehrkommandanten gewählt

Landesbranddirektor Ing. Rudolf Robin
Landesbranddirektor Ing. Rudolf Robin

Am Nachmittag des 17.12.2016 wurde in Klagenfurt der neue Landesfeuerwehrkommandant von Kärnten gewählt. 142 Kommandanten waren stimmberechtigt. 93,2 Prozent stimmten für den einzigen Kandidaten Ing. Rudolf Robin.

Wahlberechtigt waren die Gemeinde- und Bezirksfeuerwehrkommandanten, der Berufsfeuerwehrkommandant und der Vertreter der Betriebsfeuerwehren Kärntens. Von den 133 abgegebenen Stimmen entfielen 124 auf Rudolf Robin. Er ist nun der Nachfolger von Josef Meschik, der im November zurückgetreten war. Sein Stellvertreter wird Anfang des Jahres 2017 gewählt.

Robin stammt aus Köstendorf, er trat dort 1984 der Ortsfeuerwehr Köstendorf bei, war von 1991 bis 1996 Kommandant-Stellvertreter und von 1996 bis 2004 Kommandant. Von 1997 bis 2004 war er auch Gemeindefeuerwehrkommandant der Gemeinde St. Stefan im Gailtal. Im Jahr 2003 wurde er zum Bezirksfeuerwehrkommandanten von Hermagor gewählt. Er ist auch ein begeisterter Wettkämpfer. So konnte er mit der Bewerbsgruppe der FF Köstendorf insgesamt sieben Mal den Landesmeistertitel in den Kategorien Bronze bzw. Silber holen. Am 28.11.2015 erfolgte seine Wahl zum Landesfeuerwehrkommandant-Stellvertreter. In seiner neuen Funktion übernimmt er nun die Verantwortung über ca. 24.000 Feuerwehrleute in 399 Freiwilligen Feuerwehren, 23 Betriebsfeuerwehren und einer Berufsfeuerwehr.

Gratulation auch von reisach.TV

Quellen: BR Georg Zankl, OBI Christian Zerza, ORF Kärnten
Text: ÖA-Team BFKdo Hermagor – BI Florian Jost
Fotos: KLFV und OBI Christian Zerza

Schreiben Sie einen Kommentar